Durch den durchgängigen  Starkregen fanden wenige Kinder und deren Eltern den Weg zum Park der Freilichtbühne. Leider konnten aufgrund der schlechten Wetterbedingungen einige Programmpunkte nicht angeboten werden (Bogenschießen, Le Parcour-Klettern, Baumklettern). So fanden lediglich ca. 250 Besucher den Weg zum Kinderfest. Die vielen unermüdlichen ehrenamtlichen  Helfer ließen sich durch den Dauerregen auch nicht die Laune verderben.

 

Die Kinder waren meist für das Wetter gut gerüstet (siehe auch Foto von Lara und Ben) und ließen sich dann auch nicht vom Regen abhalten, die Bobby-Car-Rennstrecke ausgiebig zu nutzen. Mit den Gummistiefeln und den Matschanzügen wurden dann auch die reichlich vorhandenen Pfützen ausgiebig genutzt. Das Zelt vom Falkner Herrn Schnurbusch war den ganzen Tag über gut gefüllt.

 

Auch die Fingermalaktion, das Drachenbauen, die Lese- und Bastelaktion und das Kinderschminken wurde durch die Kinder gerne  genutzt. Die meisten Kinder ließen es sich auch nicht nehmen, ein Buch als Geschenk sich auszusuchen.

 

Beim Abbau am Abend kam noch eine ältere Dame aus der Nachbarschaft zu dem Fest, um eine Spende für die Veranstaltung abzugeben, obwohl sie mit ihrem Enkel nicht kommen konnte. Sie war einfach von den sehr umfangreich geplanten Aktionen begeistert. Diese Aussage und das positive Echo der anderen Besucher hat uns (Regler-Produktion e.V. und Kids im Ruhrgebiet e.V.)  dazu bewogen, auch im nächsten Jahr die Freilichtbühne toben zu lassen. Das Datum steht mit dem 24.06.2017  schon fest.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Kids im Ruhrgebiet e. V.